Graupner HoTT GPS/Vario Nachbau

Graupner MX-12

Freunde des Modellflugs und der HoTT Serie. Nachdem ich seit kurzem im Besitz eines Graupner MX-12 Senders und einem Graupner GR-12 Empfängers bin, wollte ich mir über das Wochenende die Bidirektionale Verbindung für Telemetriedaten genauer unter die Lupe nehmen. Man hat die Möglichkeit an einem GR-12 Empfänger Daten von Sensoren auf eine passende Fernsteuerung zu übertragen. Der Anschlusspin ist mit einem großen T gekennzeichnet.

GR-12

Jetzt könnte man sagen okay Kollege kauf dir das Modul vom Hersteller und gut ist. Aber nicht bei uns! Kaufen kann ja jeder, verstehen und nachbauen nicht! Ziel ist es also die GPS/Vario Daten auf der Graupner MX-12 angezeigt zu bekommen.

Graupner MX-12

Ich habe im Internet ein Projekt gefunden das sich genau mit diesem Thema beschäftigt es nennt sich DIY-HOTT-GPS. Das einzige Problem es ist für Ardunio Boards entwickelt. Wir selbst haben kein Arduino Boards da wir direkt auf den Mikrocontrollern vom Hersteller Atmel arbeiten. Also müssen wir im Code kleine Änderungen durchführen dann müsste es auch bei uns laufen. Als Prozessor verwende ich einen Atmega 328 er hat ausreichend Speicher und power das sollte uns ausreichen. Für die GPS Daten habe ich mir ein günstiges GPS Modul auf Ebay geschossen. Das Ublox NEO-6M GPS Modul für 25 €.

So mein Stand nach der ersten Nacht. Ich habe den Code nicht auf reines C++ ohne Arduino Framework da mir das einfach zu aufwändig war. Ich habe mich vielmehr daran gemacht das Arduino Kompilat auf einem frischen originalen Atmega 328 (selbe wie auf einigen Arduino Boards) zum laufen zu bekommen. Das ist relativ einfach einfach die Arduino IDE herunterladen und das Projekt öffnen. Danach Kompilieren wenn man in Einstellungen die Extra Ausgabe für den Kompiliervorgang aktiviert erhält man in der unteren Leiste den Pfad zum erstellten HEX File. Jetzt kann man mit dem AVR Studio das Hex File auf den Atmega Mikrocontroller uploaden. Ich hatte zunächst Probleme die GPS UART Daten richtig auszuwerten. Diese laufen mit einer default Baudrate von 57600. Das kann der Prozessor natürlich nur verstehen wenn er mit dem richtigen Takt läuft. Also 16 Mhz (Arduino Standart) auf dem Atmega eingestellt und meine mittels PC Software Simulierten GPS Daten werden richtig empfangen. Dann noch den richtigen Pin finden um den Graupner Gr-12 mit dem Prozessor zu verbinden und los gehts.

Doch meine Freude sollte nicht lange halten. Es werden zwar Telemetrie Daten auf meiner Graupner MX-12 angezeigt. Allerdings nur wirres zeug und das Display zeigt in der GPS Ansicht auch wild irgendwelche Würfel an. Als ich die empfangen mit den simulierten GPS Daten vergleiche fällt mir auf das diese unterschiedlich sind. Woran kann das nur liegen!? Nach kurzer Recherche habe ich den Übeltäter gefunden. Mein Empfänger und mein Sender läufen auf einer älteren HoTT Version. Der selbstgebaute Sensor arbeitet laut Beschreibung aber auf der HoTT Version 4. Hmm stellt sich die frage, im Internet Informationen suchen um das GPS Modul mit einer älteren HoTT Version zu implementieren oder den Sender/Empfänger ein Firmeware Update unterziehen. Ich entscheide mich für ein Firmeware Update. Doch das gestaltet sich alles andere als einfach.

Nach langem hin und her habe ich mich dazu entschlossen das Original Update Kabel von Graupner zu bestellen.
So das Kabel ist da und der Empfänger und Sender ist geupdatet. Um den Empfänger zu updaten habe ich einfach die mittlere Litze von dem 3 Poligen Stecker entfernt wie auf dem original Update Video von Graupner zu erkennen ist.

Ich werde mich jetzt daran machen meine Schaltung vom Atmega und GPS – Modul nochmals aufzubauen und es zu testen.

RESULTAT

Der eigens gebaute HoTT GPS/Vario Sensor arbeitet einwandfrei! Ich sehe keinen Nachteil gegenüber dem Original!

Bei fragen und wünschen benutzt die Kommentarfunktion.

Verwendete Bauteile:

Atmega 328
Ublox NEO-6M

Wichtig: Die hier gezeigte Anleitung könnte Ihr System/Flugmodell evtl. zerstören wir übernehmen keine Haftung. Es handelt sich hier um ein Nachbau eines HoTT Moduls kein Original!

Projektstatus: Erfolgreich beendet (29.09.2013)

8 Kommentare

  1. Darf ich dich fragen ob du mir auch so eines machst?
    Ich bin zwar sehr interessiert aber meine Künste reichen nicht so weit.
    Lg Michael

  2. Hallo,

    toller Bericht, gefällt mir. Gibst Du den Code und das Layout für private Zwecke raus?

    schöne Grüße,
    robert

  3. Tolle Arbeit! Habe das gleiche GPS, hast du ein Customfile für das GPS verwendet und wenn welches?

  4. Heute ist das Graupner Updatekabel eingetroffen. Sobald Sender und Empfänger geupdatet sind werde ich den Sensor testen und dann auch mein ersten Flugversuch hier veröffentlichen.

    LG

  5. Ja, so versorg ich es auch. Siehe wiki.

    Es gibt berichte das ein 5v logikpegel den T-port beschädigt. Hast du schon flugtests damit gemacht?

  6. Hey Muerzi danke für den Hinweis versorge zurzeit mein gesamtes Projekt mit der Spannung des Empfängers ohne extra Labornetzgerät.

    LG

  7. Toll dein bericht. Achte aber darauf das du nur 3.3v logiköegel verwendest, sonst könntest du den empfänger beschädigen!

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.